Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit der Maßnahme:
„LEADER“
Mit dieser Maßnahme wird die Zusammenarbeit und die Initiierung, Organisation und Umsetzung von Projekten zur nachhaltigen Entwicklung in ländlichen Gebieten („LEADER-Region“) unterstützt.

Leader

Platz zum Liegen und Ruhen

Platz zum Liegen und Ruhen

Hackschnitzel

Hackschnitzel werden aus dem Lomitzer Wald in den fabelhaften Stall gefahren.

Kuh

Ruhezeiten sind wichtig und gelenkschonend. In der Zeit kauen Kühe das Futter wieder und nutzen so die Nährstoffe gut aus.

Wir verkaufen unsere WEISSE MILCH direkt am Stall an unserer Milchtankstelle. Diese hat 24 Stunden am Tag geöffnet und ermöglicht den Verbrauchern einen unbefristeten Zugang zu frischer, GVO-freier Weidemilch.

Bakterien verwandeln im Liegebereich mit Hilfe von Sauerstoff Kot und Urin (Stickstoff) der Kühe mit den Holzhackschnitzel (Kohlenstoff) zu fruchtbarer Erde. Die Liegefläche wird feinkrümelig, trocken und verformbar – so wie Kühe es lieben. Dabei steigt die Temperatur in der Liegematratze der Kühe an. Durch die Hitze werden alle schädlichen Bakterien abgetötet und die Euter der Kühe bleiben gesund. Zusätzlich überleben keine Fliegenlarven in der Einstreu, die die Kühe belästigen könnten. Und das Beste: Es stinkt nicht. Keine Ammoniakbelastung trotz Kot und Urin im Stall. Das schont die Umwelt und die Gesundheit von Kuh und Mensch.

Und das Beste: Es stinkt nicht. Keine Ammoniakbelastung trotz Kot und Urin im Stall. Das schont die Umwelt und die Gesundheit von Kuh und Mensch.

Der Vorteil für uns

  • Wenig Tierarztbesuche und Behandlungen von kranken Kühen
  • weniger Antibiotika-Einsatz
  • Ältere, zufriedene Kühe, die mehr Milch geben, als junge Kühe
  • Eine ausgeglichene, entspannte Herde und damit weniger Arbeit
  • Wenig schwere Arbeit mit der Hand, da alle Arbeiten im Stall mit dem Trecker oder mit dem PC zu erledigen sind
  • Ein wertvoller Dünger, der unsere Böden aufwertet, entsteht

Schauen sie selbst
in unseren fabelhaften Stall

Entweder hier durchklicken, oder – noch lieber – direkt vor Ort bei uns in Lomitz im Wendland.